Seite auswählen

Hören

Das älteste Kino Österreichs

Die Breitenseer Lichtspiele sind das älteste Kino Österreichs. Heute überlebt das Kino nur noch, weil die 78-jährige Besitzerin – Putzfrau, Kassendame und Geschäftsführerin in einer Person – selbst ihre Pension in den Kulturbetrieb steckt.

Der letzte Schlachter

Manche Betriebe sind mittlerweile selten geworden. In ganz Wien gibt es nur noch einen Fleischer, der seine Tiere selbst schlachtet: Leopold Hödl. Fleisch aus großen Schlachtbetrieben erkennt er schon am Aussehen. Essen würde er es nie.

Die verlassenen Kinder

Ein Drittel der Kinder leben in der Republik Moldau ohne ihre Eltern, weil ihre Mütter und Väter ins Ausland gegangen sind – um Geld zu verdienen. Das gilt auch für das abgespaltene Transnistrien – ein Land, das es offiziell gar nicht gibt.